Unsere Honorare sind im Allgemeinen
als so genannte „Sonderausgaben“ von der Steuer absetzbar!

Sie haben also unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit, sich zumindest einen Teil meiner günstigen Honorare vom Finanzamt zurückzuholen.

Geld zurück vom Staat!Das Finanzgericht Münster hat unter dem Aktenzeichen 3K2845/02E entschieden, dass anfallende psychotherapeutische Behandlungskosten auch dann als „außergewöhnliche Belastungen“ anzuerkennen sind, wenn sie nicht von Vertragstherapeuten der Gesetzlichen Krankenkassen, sondern von Privattherapeuten oder Privatkliniken in Rechnung gestellt worden sind.

Darüber hinaus kann als so genanntes Kommunikationstraining durchgeführtes und auf der Rechnung entsprechend deklariertes Coaching gemäß §10.II.5.7 EStG bei den Sonderausgaben auch als „berufliche Fortbildung“ bis zu einer Höhe von jährlich 4.000,– EUR steuerlich mindernd geltend gemacht werden.

Die oben genannten Angaben sind ohne Gewähr und stellen keine steuerrechtliche Beratung dar. Nähere Auskünfte zu diesen Themen erteilt Ihnen auf Anfrage Ihr Finanzamt oder Ihr Steuerberater.

 

Eine Seite zurück