Dieser Test kann Ihnen dabei helfen, einen möglichen Burnout möglichst schnell zu erkennen. Bei der Beantwortung der Testfragen geht es darum, wie Ihr Zustand in den letzten 4 Wochen war. Bitte machen Sie bei Zustimmung jeweils mit der Maus in das Kästchen einen Haken:

Fällt es Ihnen schwer, sich zu konzentrieren?
Haben Sie den Eindruck, alles wird Ihnen zu viel?
Sind Sie oder reagieren Sie häufig gereizt?
Fühlen Sie sich innerlich leer und ausgelaugt?
Sind Sie freud- und lustlos?
Sind Sie schnell müde und kaum noch belastbar?
Hat Ihr sexuelles Verlangen nachgelassen?
Fühlen Sie sich depressiv und resigniert?
Wachen Sie morgens zerschlagen auf?
Haben Sie öfter Magen-, Verdauungs- oder Rückenbeschwerden?
Leiden Sie unter Schlafstörungen?
Haben Sie häufiger Hunger auf etwas Süßes?
Denken Sie häufig, doch nichts bewirken zu können?
Haben Sie keine kreativen Ideen und Vorschläge mehr?
Fühlen Sie sich innerlich zunehmend angespannt?
Haben Sie fast täglich Kopfschmerzen?
Greifen Sie häufiger zu Alkohol, um sich zu entspannen?
Trauen Sie sich nichts mehr zu?
Haben Sie keine Hoffnung mehr, dass sich etwas ändern lässt?
Ziehen Sie sich immer mehr von Ihrer Familie oder Ihrem Freundeskreis zurück?
Vernachlässigen Sie Ihre äußere Erscheinung?
Nehmen Sie Psychopharmaka, um den Anforderungen gewachsen zu sein?
Stellen Sie sich häufig Fragen wie:
"Was soll das alles? oder "War das schon alles im Leben"?
Gelingt Ihnen trotz größerer Anstrengung immer weniger?
Treiben Sie keinen Sport mehr?
Haben Sie Ihre Hobbys aufgegeben?
Ihr Partner/Ihre Partnerin interessiert Sie nicht mehr?

Bitte beachten Sie: Diese Checkliste und deren Ergebnis ersetzt keinesfalls eine (fach)ärztliche oder therapeutische Diagnose, sondern soll Ihnen nur als Orientierung dienen.

Sollten Sie das Gefühl haben, sich akut in einer ausweglosen Situation zu befinden, wenden Sie sich bitte unverzüglich an eine der hier angegebenen Notfallnummern!

 

Eine Seite zurück